IKS-Wissen worauf es ankommt
IKS_Logo_final_2017
RI_SZ_Zell_220px_rdax_220x165

Hauswirtschaftliche Mitarbeiterinnen in der Kita 
eine verantwortungsvolle Aufgabe für und mit Kindern

 

 

Allergenkennzeichnung - Zusatzarbeit oder Notwenigkeit?

Termin          n.A.   08.30 bis 16.00 Uhr
Gebühr        95,00 ¤

Referent/in       Gabi Holzmann, Hauswirtschaftsleiterin, Fachwirtin für Reinigungs- und  Hygienemanagement (FIGR), Dozentin für Hauswirtschaft

Seit dem 13. Dezember 2014 müssen die Maßgaben aus der EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) zur Allergenkennzeichnung auf Speiseplänen endgültig in allen Betrieben umgesetzt sein.

Auch nach einem Jahr besteht bezüglich der Kenntlichmachung von Allergenen auf dem Speiseplan immer noch viel Unsicherheit und wird oft als lästige Zusatzarbeit empfunden.

Die stetige Zunahme der Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten bei Kindern zeigt die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Allergen-Management. Dieses umfasst nicht nur die Kennzeichnung, sondern auch Tätigkeiten wie Einkauf, Lagerung, Zubereitung und Ausgabe der Lebensmittel.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer/innen Tipps zur inhaltlichen Gestaltung von Speiseplänen und Menükarten für die Betroffenen.

Zu erwerbende Kompetenzen

  • Forderungen der LMIV kennen
  • Wissen um Grundlagen zu Lebensmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien
  • Die häufigsten Allergene in Lebensmitteln und wie sich ihr Einsatz vermeiden lässt bzw. der professionelle Umgang mit den oft sehr hochwertigen Lebensmitteln
  • Deklaration von Allergenen auf dem Speiseplan und der Menükarte
  • Möglichkeiten zur Kennzeichnung

 

Neue Ideen für die kalte Küche

Termin  Mi 29.11.2018 08.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr 95,00 ¤

Referent/in Gabi Holzmann   Hauswirtschaftsleiterin, Fachwirtin für Reinigungs- und Hygienemanagement (FIGR), Dozentin für Hauswirtschaft

Was kochen wir heute?

Eine Frage, die sich täglich auf´s Neue stellt, wenn es um die Zubereitung von in der Kindertageseinrichtung geht.

Oftmals werden die warmen Speisenkomponenten angeliefert und es gilt die kalten Komponenten wie Salat und Dessert selbst zu zubereiten. Dabei sollen diese vielfältig, abwechslungsreich, schmackhaft und ansprechend sein.

Ziel des Seminars ist es, Ihnen neue Ideen für den Alltag zu vermitteln.

Zu erwerbende Kompetenzen

  • Auswahl entsprechend der Saison, der Region, der Kultur und der Ernährungsgewohnheiten treffen
  • Auswahl entsprechend der warmen Komponenten zusammenstellen können
  • Vor- und Nachspeisen vielfältig, abwechslungsreich und ausreichend zubereiten

 

Grundlagenschulung zur Hygiene in Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens

 

Termin     Do 14.11.2018 8.30 bis 13.15 Uhr
Gebühr 60,00 ¤

Referent/in Silvia Reichl   Betriebswirtin, Fachkraft für Infektionsprävention und Krankenhaushygiene

Hygiene ist - und bedeutet - mehr wie wir uns oft vorstellen können. Hygieneverhalten und -vorschriften sind in Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitswesens und ähnlichen Einrichtungen einzuhalten. Entsprechend gibt es ethische und gesetzliche Verpflichtungen. Gleichzeitig hat z. B. der Kindergarten natürlich auch den pädagogischen Auftrag, Kindern einen gesunden Umgang mit den Dingen des Alltags zu vermitteln. Dazu gehört der eigene oder der frisch gereinigte Becher ebenso wie die eigene Zahnbürste, das eigene Handtuch, etc. Hygienemaßnahmen sind oft einfache Maßnahmen, jedoch benötigt es das Wissen um die Ursache und eine gehörige Portion Selbstdisziplin diese einfachen Maßnahmen richtig umzusetzen.

Zu erwerbende Kompetenzen

  • Maßnahmen der allgemeinen Hygiene umsetzen
  • Besonderheiten in der Kita kennen und anwenden
  • Infektionsketten und Übertragungswege kennen und berücksichtigen
  • Maßnahmen zur Verringerung von Krankheitserregern anwenden
  • Gesetzliche Hintergründe aus dem Infektionsschutzgesetz kennen
  • Hygiene als Qualitätssicherungsinstrument

 

Spezielle Hygienekenntnisse für Pädagogisches Personal

Termin  Do 12.04.2018                08.30 bis 13.15 Uhr
Gebühr 60,00 ¤

Referent/in Gabi Holzmann   Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, Fachwirtin für Reinigungs- und Hygienemanagement, EcoCleaner-Trainerin, geprüfte Reinigungsfachkraft

Die Auseinandersetzung mit zunehmenden und sich verändernden Infektionserregern wird zur neuen Herausforderung für die moderne Gesellschaft und hält auch Einzug in Kindertagesstätten und andere Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitswesens. In dieser Situation sind vertiefende Kenntnisse über Krankheiten und deren Erreger von Vorteil und die Kooperation von Partnern im Gesundheitswesen eine gesetzliche vorgegebene Notwendigkeit. Sie erhalten einen Überblick und die Übertragungswege von diversen Krankheiten und Infektionskrankheiten im Kindesalter. Auch Parasiten und Lästige sind ein Thema sowie Maßnahmen zum Eigenschutz und der Verhinderung von Ausbrüchen.

Zu erwerbende Kompetenzen

  • Diverse Kinderkrankheiten und deren Übertragungswege kennen
  • Allgemeine und persönliche Schutzmaßnahmen anwenden
  • Wiederzulassung und Meldepflicht gem. Infektionsschutzgesetz berücksichtigen
  • Allgemeinen und gezielte Hygienemaßnahmen anwenden

 

Faszination Reinigen

Termin  Do 12.04.2018            08.30 bis 13.15 Uhr
Gebühr 60,00 ¤

Referent/in Gabi Holzmann   Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, Fachwirtin für Reinigungs- und Hygienemanagement, EcoCleaner-Trainerin, geprüfte Reinigungsfachkraft

„Putzen kann jeder!“

Hartnäckig hält sich diese weit verbreitete Meinung in der Gesellschaft.

In der Kita werden die Reinigungsmittel in der Regel zentral von der Verwaltung ausgewählt und bestellt, die meist ungelernten Reinigungskräfte unterstehen der Haustechnik und die Kita-Leitung erstellt die Leistungsbeschreibungen. In den wenigsten Fällen ist eine der genannten Personen dazu in irgendeiner Weise ausgebildet. Jede Person überträgt das Wissen aus dem Haushalt auf die Reinigung in der Kita. Das dies die Ursache für viele Probleme in der Reinigung ist, will keiner sehen!

In dem Seminar lernen Sie den Unterschied zwischen der Reinigung im Privathaushalt und der professionellen Reinigung kennen. Denn nur die professionelle Reinigung ermöglicht eine hygienische, werterhaltende und umweltschonende Reinigung.

Am Ende des Tages sollen Sie mit Begeisterung und Überzeugung sagen können:

„Wir putzen nicht, wir reinigen!“

Zu erwerbende Kompetenzen

  • Sich der Wichtigkeit der Reinigungsaufgabe bewusst werden
  • Material und Oberflächen erkennen und um die Konsequenz für die Reinigung wissen
  • Schmutz unter Berücksichtigung von unterschiedlicher Chemie und unterschiedlichen Methoden und Verfahren entfernen
  • Reinigung sicher gestalten
  • Arbeitsabläufe bewusst optimieren
  • Arbeitsabläufe ergonomisch richtig gestalten