Pädagogik und Soziales

Traumatisierte Kinder im pädagogischen Alltag

Beginn Di., 21.04.2020, 08:30 - 16:00 Uhr
Kursbeschreibung Traumata, seien sie durch Missbrauch, Gewalterfahrung, Vernachlässigung oder Flucht ausgelöst, hinterlassen Spuren. Die Folgen davon zeigen sich auch im Kindergarten.
Auffälligkeiten, die uns in der Begleitung von traumatisierten Kindern begegnen, können folgendermaßen aussehen:
• Ein Kind verweigert konsequent den Stuhlkreis
• Aggressivität bricht immer wieder unkontrolliert aus
• Ein Kind spricht nicht mit mir, obwohl es die Sprache beherrscht
• Ein Kind ist und bleibt ein Einzelgänger u.v.m.

Dieses Grundlagenseminar hilft Ihnen, das Erleben und Verhalten traumatisierter Kinder besser zu verstehen. Anhand von Ihren ganz individuellen Fallbeispielen aus der Praxis wird anschaulich traumaspezifisches Grundlagenwissen vermittelt und zeigt Ihnen Wege auf, wie Sie diese Kinder im täglichen Geschehen unterstützen können.
Kompetenzen • Grundlagen der Psychotraumatologie kennen
• Grundlagen zum Thema Bindung und Traumata kennen
• Traumasignale erkennen und zuordnen
• Grundlagen zur Krisenintervention kennen
• Stabilisierungstechniken und Ressourcenaktivierung kennen und anwenden
• Möglichkeiten der Traumapädagogik kennen und in den pädagogischen Alltag einfließen lassen
Kosten 95,00 €
Dauer 1-tägig
Kursort IKS Institut für Bildung und Management

Datum
21.04.2020
Uhrzeit
08:30 - 16:00 Uhr
Ort
Constanze-Weber-Gasse 1, IKS Institut für Bildung und Management




IKS Institut für Bildung und Management 

Constanze-Weber-Gasse 1
79669 Zell im Wiesental
Tel: 07625/ 918837-0
Fax: 07625/ 918837-9
E-Mail: info@iks-zell.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr

 

Termine sind gerne auch außerhalb der regulären Geschäftszeiten möglich.